Freitag, 3. Februar 2012

Harte Wochen

Nicht das kalte Wetter der letzten Tage, nicht der Regen Anfang Januar und schon garnicht das Essen über die Feiertage waren anstrengend. Es fing schon viel früher an.... Weihnachten stand bevor und Anfang Januar hat Nin€ Geburtstag. Die Fragen nach Geschenken für Sie konnte ich schnell beantworten. Wolle, Strickbücher und Füße aus Plastik. Dank der mir bekannten online-shops ging eine Sammelbestellung schnell von der Hand. Aber........ Jetzt ging der Kampf los. Als würde sie es ahnen wollte Sie noch am selben Tag Wolle bestellen. Also hab ich Einkaufsverbot erteilt. Klappt sonst eigentlich nicht, diesmal irgendwie schon. :) Aber wie lange kann das gut gehen? Die erste Woche verging ohne große Diskussion. In der zweiten Woche half es auf Weihnachten zu verweisen. Da dort aber die riesige Geschenkewelle ausblieb (wollten dann doch alle lieber das "Strickzeug" zum Geburtstag schenken) musste ich zwischen den Jahren energisch auf ihren Geburtstag verweisen. Den haben wir im Urlaub verbracht. Also gab es "nur" meine Geschenke, Grund genug für Sie mal wieder einen Versuch zu starten Wolle zu kaufen. Einmal konnte ich mich noch durchsetzen, aber nach dem Urlaub und einem weiteren Geschenk (Schwiegereltern) war es vorbei. Sie hat ne schöne Wolle in Amerika entdeckt. Die war definitiv nicht in dem letzten Geschenk dass sie noch nicht bekommen hatte. Aber....... Wer sollte denn ahnen dass Sie damit gleich das Einkaufsverbot komplett ignorieren will?!? Gestern nun war es soweit. Das letzte Geschenk hat den Weg zu ihr gefunden. Und es war wirklich mehr als Glück dass Sie sich nicht vorher schon was davon bestellt hat. Es war wohl schonmal im Warenkorb.... Nächstes Jahr läuft das hoffentlich anders. Da gibt es entweder keine Geschenke zum Thema Handarbeit oder ein konsequentes Einkaufsverbot in den Monaten Dezember und Januar. :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen